Eiweißreiches Frühstück

Eiweißreiches FrühstückZu den beliebtesten Frühstücken in Deutschland zählen Brote oder Brötchen mit Schokoladen-Nougatcreme, gemischte Müsli mit Obst, oder zumindest an Sonn- und Feiertagen auch leckeres Gebäck frisch vom Bäcker. Bei dieser Art von Frühstück handelt es sich allerdings um sehr kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel, die nicht unbedingt für eine besonders eiweißhaltige Ernährung geeignet sind. Eiweißreiche Rezepte haben den Vorteil sehr gut zu sättigen und tragen auch ohne Sport zu einem deutlichen Abnehmeffekt bei.

Ein eiweißreiches Frühstück muss übrigens nicht unbedingt rein aus Eiern bestehen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man die erste Mahlzeit des Tages lecker und vor allem sehr gesund zubereiten kann, um Energiegeladen den schweren Alltag problemlos zu überstehen.

Auf was sollte man hinsichtlich einer eiweißreichen Ernährung verzichten?

Brot, Brötchen, Müsli, Gebäck und leider auch das Obst enthalten im Vergleich zu eiweißreichen Lebensmitteln sehr viele Kohlenhydrate. Wer auf das klassische Frühstücksbrötchen oder Brot nicht verzichten will, sollte sich um proteinreiches Brot umsehen. Als Belag eignet sich selbstgemachter Kräuterquark, fettarmer Schnittkäse, sowie auch magere Geflügelwurst und Gemüse. Räuchertofu und pflanzliche Wurst (Pflanzliches Eiweiß) sind ebenfalls gute Alternativen nicht nur für ein eiweißreiches Frühstück. Wer sich zusätzlich noch mit einer guten Portion Vitamine versorgen möchte, kann sein Frühstücksbrötchen auch mit Salat, Gurken, Radieschen und Tomaten anreichern. Ideal sind natürlich auch die Eiweißshakes, die man mit Magerquark oder Buttermilch leicht herstellen kann.

Eiweißreiches Müsli zum Frühstück

Eiweißreiches Frühstück noch aufwertenAnsonsten gibt es natürlich auch gegen gesunde Müsli nichts einzuwenden. Allerdings ist es besser, wenn man dabei auf die Fertigprodukte verzichtet und sich sein eiweißreiches Frühstück mit Vollkornflocken, Pseudogetreide und mit Nüssen oder Mandeln aufwertet. Auch Leinsamen oder Sonnenblumenkerne eignen sich hierzu ausgezeichnet. Besonders empfehlenswert sind die eiweißhaltige Sojamilch als Flüssigkeit, Buttermilch, sowie natürlich auch fettarme Milch. Quark, Naturjoghurt und Smoothies sind weitere Alternativen für ein eiweißreiches Frühstück.

Tipps für das Frühstück

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, wenn man nicht gerade ein typischer Kraft- oder Hochleistungssportler ist. In diesem Fall wird ein größerer Wert auf die proteinreiche Versorgung speziell vor und nach dem Training gelegt. Ein eiweißreiches Frühstück sollte idealerweise abwechslungsreich sein und natürlich auch noch gut schmecken. Es ist selbstverständlich, dass es auch den Organismus mit hochwertigen Proteinen versorgen soll um erfolgreich den Tag zu beginnen.

Pancakes, Hüttenkäse, Muffins oder Porridge?

Frühstück ohne KohlenhydrateIdeal um beispielsweise an Sonntagen schon morgens so richtig schlemmen zu können, sind Protein Pancakes. Diese leckeren Palatschinken schmecken besonders mit Ahornsirup so richtig gut und lassen sich auch noch mit Quark, Beeren und Quark aufpäppeln. Proteinreiche Pancakes kann man übrigens auch aus Hüttenkäse, Bananen und aus Quinoa leicht zubereiten. Anstatt Pancakes sind auch Protein Muffins eine hervorragende Variante zum Schlemmen ohne sich dabei große Sorgen um die Gewichtszunahme zu machen.

Porridge mit Quinoa ist ebenfalls eine ausgezeichnete Alternative für ein eiweißreiches Frühstück. Dieses Pseudogetreide ist bekannt für seine glutenfreien Inhaltsstoffe und für eine gute Protein- und Mineralstoffversorgung.
Wer allerdings auf die Eier nicht verzichten möchte, kann die klassischen gekochten Eier auch als Rühreier, Omelette und als Eier-Muffins variieren.

Ein Eiweißshake als Alternative

Viele Menschen haben am frühen Morgen allerdings auch fast keine Zeit übrig, um sich um ein wohlschmeckendes eiweißreiches Frühstück zu kümmern. In diesem Fall sind sicherlich die Eiweißshakes mit die beste Alternative. Proteindrinks lassen sich sehr schnell zubereiten und versorgen den Körper mit den wichtigen Nährstoffen. Die Proteinshakes gibt es entweder schon fertig zum kaufen oder man kann sie natürlich auch selbst mit den richtigen Zutaten zubereiten.

Tipps zur Zubereitung des Frühstücks

Eiweiß zum FrühstückProteinshakes für ein eiweißreiches Frühstück gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen bereits fertig zum kaufen. Sie werden entweder mit Wasser oder mit fettarmer Milch zubereitet. Allerdings kann es vorkommen, dass sich beim Mixen eine dicke Schicht bildet, wenn das Eiweißpulver nicht gut löslich ist. Mit einem Shaker kann man diesem typischen Problem von Proteinshakes leicht Abhilfe schaffen. Auch lässt sich ein Shaker normalerweise leichter reinigen als der Mixer.

Ansonsten kann man die Eiweißshakes natürlich auch selbst nach der persönlichen Geschmacksrichtung zubereiten. Dazu benötigt man entweder Eiweißpulver, oder man mischt sich die Proteindrinks mit Eiern zusammen. Ein beliebtes Rezept ist beispielsweise 500 ml Milch mit 3 rohen Eiern und Bananen oder Beeren. Wer Schokogeschmack bevorzugt, sollte sich reinen Kakao besorgen, der nur sehr wenige Kohlenhydrate enthält. Was die Flüssigkeit angeht, so kann man bei einer Laktoseunverträglichkeit auch auf Joghurt ausweichen, auf Sojamilch oder auch auf Hafermilch.

Eiweißreiches Frühstück RezepteWer für sein eiweißreiches Frühstück allerdings eine pikantere Geschmacksrichtung vorzieht, kann sich auch ein herzhaftes Eiweißshake mit Paprika zubereiten. Dazu benötigt man 150 g Hüttenkäse, 250 ml fettarme Milch, 1 rote Paprika, 1 Prise edelsüßes Paprikapulver, 3 EL fettarmes Naturjoghurt, sowie 2 EL Olivenöl. Die Zutaten werden alle zusammen gemixt und püriert. Natürlich darf man auch noch Kräuter hinzufügen.

Wer also für sein eiweißreiches Frühstück lieber Proteinshakes vorzieht, findet hier zahlreiche Alternativen die sich schnell und leicht zubereiten lassen. Was die Hinzugabe von Eiern angeht, so enthält vor allem das Dotter im Vergleich viel Fett. Es lohnt sich also, wenn man bei den Eiweißshakes nur das Eiklar verwendet und auf fettarme Zutaten achtet, wenn man mit dem eiweißreichen Frühstück abnehmen möchte.

Eiweißreiches Frühstück
Bewerte diesen Beitrag